Willkommen in Königsdorf

Suchen auf koenigsdorf.de

Wasserversorgung

 

Aufhebung der Chlorung

 

Die Chlorung der Wasserversorgung der Gemeinde Königsdorf

wird ab sofort eingestellt.

Alle Proben, seit Inbetriebnahme der UF-Anlage, sind keimfrei.

Um das Risiko von Aufkeimungen im Versorgungsnetz zu minimieren hat die Gemeinde Königsdorf ihre Chlorung, die Unabhängig ist von der Chlorung der Stadt Geretsried, schrittweise zurückgefahren.

Die Beendigung der Chlorung ist in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt erfolgt, die Abkochanordnung wurde bereits am 23. März 2017 aufgehoben.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

A. Demmel
1. Bürgermeister

________________________

 

Wasserversorgung der Gemeinde Königsdorf

!!!! Wir bitten um Beachtung !!!!

Um den Gesundheitsschutz der Bevölkerung zu gewährleisten und aus Haftungsgründen
weisen wir alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Königsdorf darauf hin, dass kein Trinkwasser aus  oberflächennahen Gewässern oder Quellen (auch auf dem eigenen Grundstück) zum menschlichen Genuss und Verbrauch entnommen werden darf.

Für diese Wässer kann keine Keimfreiheit garantiert werden!

Hinweis:
Nach der Trinkwasserverordnung macht sich strafbar, wer Trinkwasser zur Verfügung stellt, welches deren Anforderungen nicht entspricht.

 

______________________________________________________________

Der aktuelle Trinkwasser-Prüfbericht  siehe pdf-Datei rechts  -->


Fragen bezüglich der aktuellen Wassersituation beantworten wir den Königsdorfer Bürgerinnen und Bürgern gerne persönlich.  

Bitte vorab einen Termin bei:

Hr. Bürgermeister Anton Demmel 08179 9312-18 oder

Fr. Christine Jakobi 08179 9312-14

zu den üblichen Öffnungszeiten vereinbaren.

Diese sind Mo - Fr von 8.00 - 12.00 Uhr und Do von 13.00 - 18.00 Uhr 

______________________________________________________________ 

Die Wasserschutzzonen der Gemeinde Königsdorf und der Stadt Geretsried finden Sie rechts unter:

Wasserschutzzonen Königsdorf

 

Schutzzone I (dunkelblau) direkt um den Brunnen

Schutzzone II (grün) die sogenannte 50-Tage-Linie.

Schutzzone III (gelb) Schutzgebiet

 

_____________________________________________________________

Trinkwasser der Gemeinde Königsdorf

Das Königsdorfer Trinkwasser ist naturrein. Es werden keine chemischen oder sonstigen Zusatzstoffe beigemischt oder entfernt. Es entspricht den Bestimmungen der gesetzlichen Trinkwasserverordnung.
Für die Überwachung der Königsdorfer Trinkwasserversorgung ist die Gemeinde Königsdorf unter behördlicher Aufsicht des Landratsamtes Bad Tölz-Wolfratshausen und des Wasserwirtschaftsamtes Weilheim zuständig.

Technische Daten:

Pumpe Königsdorf, Fördermenge: 20l/s
Jahresabgabe: 180.000 m³
Höchste Tagesabgabe: 900 m³
Hochbehälter Grafing, Fassungsvermögen: 900 m³                              Hochbehälter Schwaighofen, Fassungsvermögen: 150 m³
Rohrnetz: 54 km
Hausanschlüsse: 841 Stück
Zähler: 841 Stück

Wasserhärte 17 - 18° dH (deutsche Härtegrade) = Härtebereich = hart

Wasserbeschaffenheit:

Das Königsdorfer Wasser wird regelmäßig auf Geruch, Geschmack, Aussehen und Farbe sowie mikrobiologisch nach den Bestimmungen der gesetzlichen Trinkwasserverordnung vom Labor Dr. Blasy - Dr. Busse in Eching am Ammersee untersucht.

Darüber hinaus erfolgen Kontrollen durch das Landratsamt, Abteilung Humanmedizin, und das Wasserwirtschaftsamt. Unser Wasser wird einmal jährlich auf seine chemisch-physikalischen Bestandteile und jedes Jahr auch auf Pflanzenschutzmittel untersucht.

Parameter:

  • Temperatur: je nach Jahreszeit 6,3 - 11°C
  • ph-Wert: 7,27 - 7,55
  • Magnesium: 18 mg/l
  • Calcium: 80,8 mg/l
  • Natrium: 8,4 mg/l (TrinkwV - 200)                                                               
  • Nitrat:  7,3 (TrinkwV - 50)
  • Härtebereich: hart

 

 

 

Gemeinde Königsdorf
Frau Christine Jakobi
Gemeinde Königsdorf
Hauptstraße 54
82549 Königsdorf
Tel: 08179 9312 - 14
Fax: 08179 9312 - 22
E-Mail: jakobi@gemeinde-koenigsdorf.de
Web: www.gemeinde-koenigsdorf.de

Datei zum Download

Befund vom 060317_1

Befund vom 060317_1

PDF 3.37 MB

Datei zum Download

Befund vom 060317_2

Befund vom 060317_2

PDF 7.42 MB

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)